Nassreinigung

Um in der Wäscherei Textilien zu reinigen wird Wasser benutzt, in diesem Fall sprechen wir vom Waschen.

Wenn Lösungsmittel zum "Säubern" von Textilien gebraucht werden, sprechen wir von der Chemischreinigung.

Die Kombination aus Schonung im Lösemittel und Schmutzentfernung im Wasser ergibt die Nassreinigung.  

 

                            

                                                    Die Nassreinigung

 

                                          Was wird nassgereinigt und was wird gewaschen?

 

 

Nassreinigung                                                                          Waschen

 

Outdoorbekleidung                                                                      Hemden

Daunenjacken/Daunenmäntel                                                       Jeans, Baumwollhosen

Seidenblusen                                                                              T-Shirts, Sweatshirts

Oberbetten aus Kamelhaar oder Cashmere                                    Oberbetten aus Daunen oder Synthetik        

                                                                                                    

Die Nassreinigung stellt eine Alternative zur klassischen Textilreinigung im Lösemittel dar. International als Wet-Cleaning-Verfahren anerkannt, wird sie in unseren Fachbetrieben angewendet. Was das Profiverfahren von der Haushaltswäsche unterscheidet, ist die genaue Abstimmung aller Vorgänge auf die jeweilige Textilart: Bei der Warenschau stellen Textilreinigungsfacharbeiter/innen zunächst Art und Grad der Verschmutzung fest. Sie haben für jeden Fleck das richtige Mittel. In der Detachur werden Flecksubstanzen, die nicht wasserlöslich sind, schonend von Hand entfernt.

Grundlegend anders ist auch die Nassreinigungstechnik: ein exakt aufeinander abgestimmtes System, bestehend aus einer Hochleistungswaschmaschine und Trockner. Das umweltgeprüfte Wet-Clean-Verfahren setzt deutlich weniger Waschmittel und Mechanik ein. In den geräumigen Profigeräten haben die Textilien mehr Bewegungsfreiheit. Waschmittel werden effizienter dosiert, können optimaler einwirken und werden gründlicher ausgespült. Dank sensibler Feuchtigkeitssteuerung der Profitrockner ist ein Übertrocknen der Ware ausgeschlossen. Die punktgenaue, sanfte Trocknung sorgt nicht zuletzt für den Werterhalt der Kleidung.

Insbesondere Outdoorbekleidung sollte im Fachbetrieb nassgereinigt werden, um die besonderen Funktionen wie Atmungsaktivität, Leichtigkeit und Wetterschutz zu erhalten. Im international anerkannten Wet-Clean-Verfahren werden die anspruchvollen Hightech-Textilien materialgerecht gepflegt und wetterfest nachgerüstet.

Die internationalten Symbole für die Nassreinigung sind:

                                                                                         

     

Keine Nassreinigung
möglich

Dieses Symbol kann Artikel kennzeichnen, die im Nassreinigungsverfahren behandelt werden können. Es wird als zweite Zeile unter dem Symbol für die Chemischreinigung angebracht.
Die Balken unterhalb des Kreises verlangen bei der Nassreinigung nach einer Beschränkung der mechanischen Beanspruchung (siehe Waschen).